U n s e r e  "N o t f e l l c h e n" 1

Rusty

Rusty

Rusty

Rusty
         Europäisch-Kurzhaar
                     rot
         männlich, kastriert
             geb.: ca.2015

Huhuu! Ich bin der Rusty und schon eine ganze Weile hier. Man sagt, ich habe ein Herz aus Gold. Egal, ob Mensch oder Mieze: Ich freue mich über jeden und möchte mich kümmern, einfach für sie da sein. Ich hatte bisher leider noch nicht so viel Glück. Irgendwann habe ich mich mal mit FIV angesteckt und darf deshalb nur noch mit Leidensgenossen Kontakt haben. Aber das ist ok. Kann ja auch nicht für jeden da sein. Und ich selber bin schließlich auch mal dran. Am liebsten genau jetzt. Einige von euch kamen mich zwar schon besuchen und hätten mir am liebsten ein Zuhause geschenkt. Leider war die Angst vor meiner Erkrankung größer. Ich kann das gut verstehen, aber keine Sorge. Es geht mir wirklich super. Ich bin lebensfroh und kann mich sehr gut damit arrangieren. Zwar darf ich nicht mehr draußen rumstromern, aber zusammen mit einem meiner Kumpel mache ich es mir auch in euren vier Wänden gemütlich. Meist schiebe ich sowieso eher eine ruhige Kugel. Außer es geht um Schnüre: Erwische ich, jede einzelne! Könnt ihr drauf wetten.

Kommt vorbei und lernt mich kennen! Ich freue mich auf euch!

Hund Bosse

Hund Bosse

Hund Bosse

Hund Bosse

Bosse
                         creme
               männlich, kastriert
            Broholmer- mix
                       geb.2010

Schon ganz schön imposant unser großer Bosse. Als Welpe aus dem Tierheim vermittelt kam er nun nach 7 Jahren zurück auf den Tierschutzhof. Nicht ganz einfach zu händeln sind die Eigenschaften seiner Rasse, weshalb wir nun auch Menschen für Bosse suchen, die Erfahrung hiermit haben. Wenn Bosse Vertrauen zu seiner Bezugsperson gefasst hat, ist er ein ganz lieber Kerl, nur fremde Menschen beunruhigen ihn und andere Hunde halten sich lieber fern von ihm. Zu seinen Tierpflegern hat Bosse schon gut Vertrauen aufgebaut, liebt jede Streicheleinheit, die er kriegen kann, und bringt seine Pfleger oft zum Lachen durch sein lustiges Verhalten. Leider musste vor kurzen ein Hodentumor entfernt werden, der immer wieder kommen kann. Um so dringender ist es, dass Bosse ein gemütliches Zuhause bekommt, in dem er sich wohl fühlt. Eine selbstbewusste Familie mit konsequentem Erziehungsstil würde Bosse ein schönes Zuhause bieten. Dafür bekommt diese einen großen Kumpel:).

Tischka

Tischka
           Europäisch-Kurzhaar
                   grau mit weiß
          männlich, kastriert
                  geb.: ca.2009

Leider mussten meine Besitzer in ein Seniorenheim. Somit bin ich also hier gelandet, auf der Suche nach einem neuen Zuhause. So richtig wohl fühle ich mich hier allerdings nicht. Mein Leben lang hatte ich Freigang und ein schönes, kuscheliges Sofa bei meinen Menschen. Das vermisse ich wahnsinnig.

Da ich hier FIV positiv getestet wurde, kann ich leider nicht mehr frei durch die Gegend streunen. Aber ein abgenetzter Balkon oder Garten reicht mir in Zukunft vollkommen.

Auch musste ich bisher nie mit anderen Katzen teilen. Das fällt mir hier zwar auch nicht so schwer, da ich mich verdammt gut durchsetzen kann… Aber den anderen täglich zeigen müssen, wer hier der Chef ist, kann ziemlich müßig werden.

Im neuen Zuhause möchte ich am liebsten wieder Einzelprinz sein. Mit einem ruhigen und rezessiven Mitbewohner könnte ich mich aber arrangieren.

Wenn du genügend Zeit hast mich zu verwöhnen, bekommst du mit mir einen zwar etwas eigensinnigen, aber sehr treuen, charmanten und verschmusten Gefährten. Wir müssen auch ein wenig Sport machen… Grazil war ich zwar schon bei meiner Ankunft nicht, aber hier habe ich mich nun wirklich etwas gehen lassen.

Deine Kinder sollten katzenerfahren und schon etwas älter sein. Wie schon gesagt, ich bin ein selbstbewusster und stolzer, aber auch sehr lieber und humorvoller Kater.

Willi
   Europäisch-Kurzhaar
               schwarz
      männlich, kastriert
           geb.: 05/2017

Der kleine Willi sucht ein ruhiges Zuhause, gern mit Artgenossen und Kindern, die mit ihm spielen, aber ihn langsam und behutsam an alle fremden Dinge heranführen; denn der kleine Mann ist noch sehr zurückhaltend und ängstlich und braucht ein bisschen Zeit, sich in neuer Umgebung einzugewöhnen. Laute Geräusche oder Hektik erschrecken ihn. Willi ist sehr lieb und sanft und mag es, gekuschelt zu werden, dann taut er auf und wird richtig gesellig. Durch ein Leukosevirus darf Willi nur in reiner Wohnungshaltung leben, gern mit gesichertem Balkon und auf jeden Fall mit einem gleichgesinnten Spielkameraden.

Go to top